Neu-Ulm – Pkw-Lenker kracht in Grabsteinausstellung

BY Neu-Ulm, PKW inGrabsteinAusstellung

Foto: Zwiebler

Donnerstag Morgen, 15.01.2015, um 8.50 Uhr, wollte ein 22-jähriger Pkw-Fahrer, aus dem Landkreis Neu-Ulm, von der Reuttier Straße stadteinwärts kommend, nach rechts in die Ringstraße abbiegen. Verkehrsbedingt musste der 22-Jährige jedoch an der roten Lichtzeichenanlage warten. Der 22-Jährige verlor dann noch bei Rotlicht der Ampel, vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme, die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr stark beschleunigend los, überquerte die Ringstraße und prallte auf der gegenüberliegenden Straßenseite in ausgestellte Grabsteine eines Geschäftes.

Der 22-Jährige wurde dadurch in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die alarmierte Feuerwehr Neu-Ulm aus dem Fahrzeug befreit werden. Vom Rettungsdienst wurde der 22-jährige Pkw-Fahrer, der sich allein im Fahrzeug befand, mit mittelschweren Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Die Ringstraße musste während der Unfallaufnahme und für die Bergungsmaßnahmen in westlicher Richtung, vom Allgäuer Ring an, bis 10.15 Uhr gesperrt werden. Es entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von insgesamt 25.000 Euro. Neben drei Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm waren drei Rettungswagen mit einem Notarzt und die Hauptwache der Feuerwehr Neu-Ulm mit 16 Mann im Einsatz.

 

Foto: Zwiebler