Neu-Ulm – 26 Personen müssen vom Rettungsdienst behandelt werden – Elektronikmarkt geräumt

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 22.02.2014 + 14-0275

Rettungsdienst Notfallkoffer offen new-facts-euEin Elektronikmarkt in Neu-Ulm, im Ortsteil Offenhausen, Otto-Hahn-Straße, musste gegen 11.50 Uhr am Samstag Mittag, 22.02.2014, kurzfristig geräumt werden, da sich im Kaufhaus ein beißender Geruch ausgebreitet hatte und viele Kunden über Atembeschwerden klagten.

Die eingesetzten Rettungskräfte behandelten 26 Personen ambulant vor Ort. Eine Person wurde mit Schmerzen im Brustbereich vorsorglich mit dem Rettungsdienst in das nächste Krankenhaus eingeliefert.

Ursache für den Einsatz war ein defektes elektronisches Bauteil in einem Fernsehgerät. Die Feuerwehr konnte bei der anschließenden Messung möglicher Schadstoffe keine Feststellungen machen. Nach gründlicher Lüftung des Marktes wurde der Verkauf wieder aufgenommen.


Es entstand kein Sachschaden. Die vorsorgliche Sperrung der Einmündung Otto-Hahn-Straße/ Europastraße durch die Feuerwehr wurde um 13.15 Uhr Zeit wieder aufgehoben.

 

{loadposition ads

Anzeige