Neu-Ulm – Päarchen geht auf Polizeibeamte los – fünf leicht Verletzt

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 17.09.2013 + 13-1659

Alle Hände voll zu tun hatten Dienstag Nacht, 17.09.2013, die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Neu-Ulm mit einem erheblich Widerstand leistenden Paar.

Festnahme5Kurz vor 01.00 Uhr, bat ein Bewohner in der Luitpoldstraße die Polizei Neu-Ulm um Hilfe. Der Bewohner hatte ein Paar aus dem Ausland zu Besuch, die jedoch auf Aufforderung ihres Landsmannes die Wohnung nicht verlassen wollten. Als die Polizeibeamten in der Wohnung eintrafen, war das Paar gerade dabei persönliche Sachen zu packen.
Der 21-jährige Besucher der Wohnung ging dann plötzlich und unvermittelt auf einen Polizeibeamten los und schlug auf diesen ein. Nur durch den erheblichen Kraftaufwand von vier Polizeibeamte konnte der um sich schlagende 21-Jährige im Anschluss festgenommen werden. Während der Widerstandshandlungen ihres 21-jährigen Freundes attackierte auch seine 18-jährige Begleiterin einen Polizeibeamten und schlug diesen ins Gesicht. Durch weitere Polizeibeamte konnte die 18-Jährige festgehalten und an weiteren Handlungen gehindert werden.


Letztendlich waren bei der Auseinandersetzung sieben Polizeibeamte vor Ort, davon wurden fünf Beamte durch die Widerstandshandlungen der beiden Personen leicht verletzt. Alle Polizisten waren zunächst weiterhin dienstfähig. Nach Rücksprache mit der Jour-Staatsanwältin ordnete diese bei dem erheblich alkoholisierten Paar jeweils eine Blutentnahme an. Da beide Personen keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, wird der 21-Jährige im Laufe des Dienstags dem Haftrichter vorgeführt und die 18-Jährige nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigen wieder entlassen.


Anzeige