Neu-Ulm – Narkosemittel bei Zahn-OP aus Praxis entwendet

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm | 07.05.2012 | 12-1002

polizeiauto-40Ein 22-Jähriger befand sich Montag Nachmittag, 07.05.2012, zur Entfernung von zwei Weisheitszähnen in einer Zahnarztpraxis in der Innenstadt. Zur Betäubung wurde dem Patienten ein Narkosemittel gespritzt. Bevor er jedoch in den Schlaf verfiel, konnte der 22-Jährige noch zunächst unbemerkt eine Packung Narkosemittel einstecken. Als der 22-Jährige im Anschluss zur Toilette begleitet wurde, fiel auf, dass er Ampullen aus einer Verpackung nahm und an seinem Körper versteckte. Nach der Ziehung seiner Weisheitszähne waren die ersten Gesichter, die der Patient im Aufwachraum nach der Betäubung sah, die alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm. Bei der anschließenden Durchsuchung des 22-Jährigen wurden noch weitere verschreibungspflichtige Medikamente aufgefunden. Gegen den 22-Jährigen  leiteten die Polizeibeamten ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl von Betäubungsmittel ein.

Anzeige