Neu-Ulm – Mietstreitigkeiten führen zu Straftaten

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm | 28.03.2012 | 12-0690

polizeiauto-62Direkt vor ihrer Wohnung in der Neu-Ulmer Innenstadt ist eine Frau überfallen worden. Ein unbekannter Mann und drei Begleiterinnen hätten ihr mit Gewalt ein Laptop entrissen und das Quartett sei damit geflüchtet. So hörte sich zunächst ein Notruf am vergangenen Samstag, 24.03.2012, an. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Neu-Ulm kamen nun zu einem etwas anderen Ergebnis. Die 33 Jahre alte Mitbewohnerin des Opfers hat sich demnach geweigert, Kaution zu zahlen und den Mietvertrag zu unterschreiben. Man konnte sich nicht einigen und hat als Pfand ihren Laptop einbehalten. Mit vereinten Kräften holten sich Mieterin und Helfer schließlich den Computer zurück. Jetzt stehen Straftaten im Raum und das Ergebnis der Ermittlungen wird der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Anzeige