Neu-Ulm – Mann schläft beim Kochen ein – verrauchtes Treppenhaus – Feuerwehr weckt ihn

Feuerwehr Blaulicht SymbolbildAm Samstagmorgen, 02.12.2017, wurde der Integrierte Leitstelle Donau-Iller um 03.48 Uhr durch einen Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Neu-Ulmer Reuttier Straße eine Rauchentwicklung im Treppenhaus seines Wohnhauses mitgeteilt. Wie vor Ort schnell festgestellt werden konnte, wollte sich ein Bewohner des Hauses, nachdem er von einer Feier zurückkehrte, noch etwas kochen. Dabei schlief er jedoch ein, sodass das Essen auf dem Herd verbrannte.

Die Feuerwehr Neu-Ulm rückte mit 18 Einsatzkräften aus. Nach entsprechender Belüftung des Wohnhauses wurde der Einsatz beendet. Es wurden keinerlei Personen verletzt. Eine Evakuierung des Wohnhauses war nicht erforderlich. Gegen den Wohnungsinhaber wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach der VVB (Verordnung über die Verhütung von Bränden) eingeleitet.