Neu-Ulm – Kinderwagen in Treppenhaus in Brand gesetzt – glücklicherweise keine Verletzten

Symbolbild

Symbolbild

Am Mittwochmorgen, 15.06.2016, gegen 05.38 Uhr, bemerkte eine 47-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Karlsbader Straße in Neu-Ulm Rauchentwicklung im Treppenhaus und verständigte daraufhin einen Mitbewohner, der sofort die Integrierte Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112 benachrichtigte.

Die Bewohner öffneten sofort alle Türen, so dass der Rauch abziehen konnte. Die eintreffende Feuerwehr Neu-Ulm konnte den Brand sofort löschen. Es konnte dann festgestellt werden, dass ein im Keller unter der Treppe abgestellter Kinderwagen vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Aufgrund des schnellen Eingreifens der Bewohner und der Feuerwehr Neu-Ulm konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude verhindert werden. Die 47-jährige Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vor Ort ambulant behandelt. Die Ermittlungen dauern an.