Neu-Ulm – Jugendlicher entreißt Mädchen Handtasche – Fahndung erfolgreich

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 16.02.2013 + 13-0313

Nicht weit gekommen ist ein Handtaschenräuber am Samstag, 16.02.2013, in der Innenstadt von Neu-Ulm.

Festnahme5Der 17-Jährige aus dem Landkreis Neu-Ulm konnte von Streifen der Neu-Ulmer Polizei nach kurzem Widerstand festgenommen werden. Ihm wird vorgeworfen, gegen 00.20 Uhr zusammen mit einem Begleiter, zwei 16 und 17 Jahre alte Mädchen auf Höhe der Gänstorbrücke angesprochen zu haben. Beide waren zu Fuß von Ulm her auf dem Weg zum Neu-Ulmer Bahnhof. Die jungen Leute gingen danach gemeinsam dort hin.
Kurz vor dem Einsteigen in den Zug riss der später Festgenommene nach bisherigen Erkenntnissen einer der beiden Frauen ihre und auch die Handtasche der Freundin weg, die von dem selben Mädchen getragen wurde. Sie stürzte deshalb und erlitt Schürfungen. Sofort informierte sie die Polizei über den Vorfall. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Tatverdächtige von Beamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm schließlich nach kurzer Flucht über das Glacis in der Ringstraße festgenommen werden.

Eine der Taschen hatte er noch bei sich. Die andere Tasche, die er auf der Flucht weggeworfen hatte, konnte von den Beamten andernorts aufgefunden werden. Die Beteiligung des zweiten jungen Mannes ist noch unklar.
Die weiteren Ermittlungen zur Straftat hat die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm übernommen.


Anzeige