Neu-Ulm – Hund beißt Passanten und verletzt diesen leicht

Lkrs. Neu-Ulm/Ludwigsfeld | 21.01.2012 | 12-0158

polizisten-38Am Samstagnachmittag, 21.01.2012, befand sich ein junges Neu-Ulmer Ehepaar zusammen mit ihrem 1jährigen Sohn der sich im Kinderwagen befand im Bereich des Mutenhölzle auf einem Spaziergang. Zeitgleich war auch ein 68jähriger Neu-Ulmer mit seinem größeren Mischlingshund der nicht angeleint war, ebenfalls im Bereich des Mutenhölzle unterwegs. Der freilaufende Hund des 68jährigen näherte sich aus Sicht des 27jährigen Neu-Ulmer Familienvaters zu nahe dem Kinderwagen. Um den Hund vom Kinderwagen abzudrängen, hob der 27jährige sein Bein und streckte es dem Hund entgegen. Dabei schnappte der Hund nach dem Bein des 27jährigen und verletzte diesen dabei leicht an der Wade. Der 27jährige hielt daraufhin den 68jährigen Hundehalter fest, um die Sache mit der Polizei klären zu können, dabei drohte der 68jährige, dass sein Hund ihn nochmals beißen würde, sollte er ihn nicht loslassen.
Den Hundehalter erwartet nun eine Strafanzeige unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung und versuchter Nötigung.

Anzeige