Neu-Ulm – Handyverkäufer mit offensichtlicher Falschware

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 11.09.2013 + 13-1621

blaulicht 4Einem 36-jährigen Spielothekenbesucher wurde Mittwoch Abend, 11.09.2013, um kurz vor 20.30 Uhr, in einer Spielhalle in der Innenstadt von Neu-Ulm, ein angebliches neues Handy, für 200 Euro, von einem Unbekannten zum Verkauf angeboten. Der 36-Jährige ging daraufhin mit dem Verkäufer nach draußen und begutachtete das Handy. Da aufgrund der schlechten Qualität des Displays der potentielle Käufer die offensichtliche Fälschung erkannt hatte, gab dieser vor, Geld besorgen zu wollen und rief über Notruf die Polizei.

Dies bemerkte der ca. 30 Jahre alte Verkäufer offenbar und fuhr mit seinem Pkw, mit ausländischer Zulassung, in unbekannte Richtung davon. Eine anschließende Fahndung nach dem Handyverkäufer verlief negativ.

 

Anzeige