Neu-Ulm – Gewinn versprochen – Gebühr gefordert

kriminalpolizei-rücken poeppel new-facts-euWegen Betrugs und versuchter Erpressung ermittelt die Kriminalpolizei derzeit gegen einen noch Unbekannten. Er hat einen Mann aus dem Ortsteil Pfuhl telefonisch kontaktiert und ihm einen hohen Geldgewinn angekündigt. Zur Abwicklung müssten nur 2.500 Euro nach Istanbul verschickt werden. Der vermeintliche Gewinner hat den Betrag zunächst von der Bank abgehoben, der Postversand war ihm aber dann doch nicht sicher genug. Bei einem folgenden Gespräch ist der noch unbekannte Betrüger schließlich aggressiv geworden. Er drohte sogar mit einem Verfahren wegen Steuerhinterziehung, falls der geforderte Betrag nicht verschickt würde.

Die Kriminalpolizei, die jetzt eine Spur in die Türkei verfolgt, warnt ausdrücklich vor solchen, leider üblichen Gewinnversprechen. Die Angaben sind falsch und wer irgendwelche Gebühren bezahlt, hat sein Geld in der Regel los. 

Anzeige