Neu-Ulm – Geringe Mengen Kühlmittel entweichen aus Supermarkt – Feuerwehr gibt Entwarnung

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 13.09.2013 + 13-1634

Gegen 12.20 Uhr ging am Freitag Mittag, 13.09.2013, ging bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller der automatische Alarm aus einem Supermarkt in der Memminger Straße in Neu-Ulm ein.

DSC 0033Wie sich schnell herausstellte handelte es sich jedoch nicht um einen Brand, sondern um Dämpfe, die durch eine beschädigte Kühlmittelleitung entwichen waren.
In einem Technikraum im Obergeschosses des Supermarktes konnte eine defekte Kühlmittelleitung festgestellt werden. Der Dampf entwich jedoch in geringer Menge und zog nach oben hin ab. Der Supermarkt wurde vorsichtshalber geräumt. Es bestand aber keine Gefahr für Menschen in der Umgebung, so die Gefahrstoffmessungen der Feuerwehr.


Das Leck an der Leitung konnte schließlich behoben werden, woraufhin gegen 13.30 Uhr der Supermarkt wieder freigegeben wurde. Neben einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm befanden sich mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr Neu-Ulm vor Ort.


Anzeige