Neu-Ulm – Diebe bei Senioren unterwegs – eine neue Masche, die Wohnung ausmessen

Polizist PolizeiautoAm vergangenen Wochenende kam es erneut zu zwei Fällen von Trickbetrug im Bereich Neu-Ulm. Am Freitagmittag, 26.01.2018, klingelte ein Mann an der Türe einer 89-Jährigen. Er gab zuerst an, dass er etwas abgeben musste und gelangte so in das Haus. Im persönlichen Gespräch mit der älteren Dame bat er darum, dass er ihre Wohnung ausmessen dürfe, da er sich in der Nähe eine baugleiche Wohnung gekauft habe. Hierfür habe er allerdings noch keinen Schlüssel erhalten, will sich allerdings bereits Möbel kaufen und benötigt hierfür die Maße der Wohnung. Die 89-Jährige handelte richtig und verweigerte dem Mann beharrlich den Zutritt in ihre Wohnung. Der Mann befand sich in Begleitung einer weiblichen Person.

Gegen 17 Uhr erschien dann wiederum ein Pärchen, ein Mann und eineFrau, bei einem 80-Jährigen und brachten erneut vor, dessen Wohnung ausmessen zu müssen. Dabei wurde wieder dieselbe Geschichte mit der gekauften Wohnung und dem Maßen für die Möbel aufgetischt. Der Geschädigte gestattete den Beiden den Zutritt in seine Wohnung. Nachdem diese, nach Beendigung der angeblichen Vermessungen, die Wohnung wieder verlassen hatten, fiel dem 80-Jährigen auf, dass eine relativ geringe Menge an Bargeld aus einer Schublade fehlte. Derzeit wird davon ausgegangen, dass ein Zusammenhang zwischen allen geschilderten Fällen besteht.

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm warnt ausdrücklich davor, Personen den Zutritt in eine Wohnung aufgrund angeblicher Vermessungen oder anderer fadenscheiniger Argumente zu gestatten. Im Zweifelsfall sollte umgehend die Polizei verständigt werden. Weitere Geschädigte oder Personen, die Hinweise zu dem Pärchen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731-80130 in Verbindung zu setzen.