Neu-Ulm – Brand in Schrottbunker auf einer Recyclinganlage – 150 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Schrottplatz Neu-Ulm_03

Foto: Zwiebler

Am Sonntagmorgen, 24.12.2017, kurz nach 07.00 Uhr, wurde bei einem Schrotthändler in Neu-Ulm, Zepplinstraße, ein Brand auf dem Gelände bemerkt und umgehend die Feuerwehr alarmiert. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren vor Ort, knapp 120 Männer und Frauen. Aus einem Schrottbunker drangen Flammen hervor und es kam zu einer massiven Rauchentwicklung, der sich aber auf das Industriegebiet beschränkte. Der Brandrauch zog in Richtung Osten ab, der Bahnverkehr auf der Strecke Ulm – Memmingen musste eingestellt werden. Schadstoffmessungen wurden von der Feuerwehr Neu-Ulm an der Brandstelle durchgeführt. Über zwei Drehleitern wurde der Brand mit Unterstützung vom Boden aus abgelöscht. Die Feuerwehr musste sich durch die Seitenwand einer Halle einen Zugang zum Brandherd schaffen. Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizei Memmingen (KDD) haben die Ermittlungen vor Ort übernommen. Der Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

 

Foto: Zwiebler