Neu-Ulm – Bettlerin erschwindelt sich Geld von einer Achtjährigen

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm | 27.03.2012 | 12-0691

PolizeischriftzugEine 20-jährige Bettlerin klingelte Dienstag Nachmittag, 27.03.2012, im Stadtteil Gerlenhofen/Neu-Ulm, an einer Haustüre. Als eine Achtjährige öffnete bat die Bettlerin um Geld aufgrund eines angeblichen Hochwassers in ihrem Heimatland. Nach anfänglichem Zögern lies sich die Achtjährige erweichen und holte 20 Euro aus ihrem Sparschwein. Nachdem die Bettlerin wieder weg war, erzählte die Achtjährige ihrer Mutter von der Bettlerin. Daraufhin wurde die Polizei verständigt und der Vater der Achtjährigen konnte die Bettlerin im Umfeld des Wohnortes stellen und einer Polizeistreife übergeben. Gegen die 20-jährige Bettlerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Betruges eingeleitet. Das Mädchen erhielt ihr Geld wieder zurück. Eigentlich schade, dass ein solches Sozialverhalten einer Achtjährigen so missbraucht wird.

Anzeige