Neu-Ulm – Betrunkener Autofahrer flüchtet vor der Polizei

In der vergangenen Nacht wollte eine Streife der Polizeiinspektion kurz nach 00.30 Uhr in der Augsburger Straße den Fahrer eines Smart zu einer Verkehrskontrolle anhalten. Der 46-Jährige gab jedoch Gas und wollte flüchten. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte das Fahrzeug auf der Fußgängerbrücke von der Heinrich-Heine-Straße zur Max-Eyth-Straße gestoppt und der Fahrer widerstandslos festgenommen werden. Der 46-Jährige hatte einen Atemalkoholwert im Bereich von 1,1 Promille, woraufhin bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt wurde. Gegen ihn wird nun wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Montagnacht, 07.08.2017, wollte eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm, kurz nach 00.30 Uhr, in der Augsburger Straße den Fahrer eines Smart zu einer Verkehrskontrolle anhalten. Der 46-Jährige gab jedoch Gas und wollte flüchten. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte das Fahrzeug auf der Fußgängerbrücke von der Heinrich-Heine-Straße zur Max-Eyth-Straße gestoppt und der Fahrer widerstandslos festgenommen werden. Der 46-Jährige hatte einen Atemalkoholwert im Bereich von 1,1 Promille, woraufhin bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt wurde. Gegen ihn wird nun wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.