Neu-Ulm – Betrunkener (31) bedroht Partygäste mit Schusswaffe

waffe-42

Symbolfoto

Am Freitagnacht, 01.01.2016, gegen 3.30 Uhr, hielt sich ein 31-Jähriger, zusammen mit Bekannten, während der Silvesterparty, in einer Diskothek in der Lessingstraße in Neu-Ulm auf. Aufgrund von unangemessenem Verhalten wurde der angetrunkene junge Mann aus der Diskothek verwiesen. Er ging zum geparkten Pkw und lief mit einer Schusswaffe zurück in den Diskothekenraum. Dort zielte er mit der Waffe auf mehrere Personen, und flüchtete anschließend mit seinen Bekannten aus der Diskothek. Ob es sich um eine „scharfe“ Waffe oder ein Imitat gehandelt hat war zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.
Im Rahmen der Fahndung konnte der Täter, sowie seine Bekannten, angetroffen werden. Im Pkw wurden zwei Schreckschusswaffen aufgefunden. Da der Täter auch nicht im Besitz der erforderlichen Erlaubnisse zum Führen der Schreckschusswaffen war, wird nicht nur ein Strafverfahren wegen Bedrohung, sondern auch wegen einem Verstoß nach dem Waffengesetz eingeleitet.

Zeugen, insbesondere Personen, gegen welche die Schusswaffe innerhalb oder außerhalb der Diskothek gerichtet wurde, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Telefon 0731/8013-0 zu melden.