Neu Ulm | Betrunkene Autofahrerin verunfallt mit neu erworbenen Wagen

A7 Nersingen-Hittistetten

Bild: Raz

NEU-ULM. Am Freitag, gegen 19:35 Uhr, befuhr ein 50-jährige mit ihrem soeben neu erworbenen Gebrauchtwagen die A 7 zwischen Nersingen und dem Autobahndreieck Hittistetten in südliche Fahrtrichtung. Vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung kam sie hierbei zu weit nach links in den Grünstreifen. Beim Gegenlenken übersteuerte sie ihr Fahrzeug. Dieses schleuderte daraufhin gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw, welcher von einem 27-jährigen gelenkt wurde. Im weiteren Verlauf überschlug sich das Fahrzeug der Unfallverursacherin, während der Pkw des 27-jährigen durch die Aufprallwucht gegen die Mittelschutzplanke geschleudert wurde. Sowohl die beiden Fahrzeugführer, als auch eine schwangere Mitfahrerin im geschädigten Fahrzeug, mussten mit teilweise schweren Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser verbracht werden.
Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstelle, war die Unfallverursacherin nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Diese war ihr nach einer Trunkenheitsfahrt bereits entzogen worden.
Am Einsatzort war die Feuerwehr Nersingen zur Absicherung, Reinigung und Ausleuchtung der Unfallstelle eingesetzt. Zeugen, welche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizeistation Günzburg unter der Rufnummer (08221)919-311 zu melden.