Neu-Ulm – Bei zwei Unfällen, drei Fußgänger verletzt – Dunkelheit

Notarzt dunkelAm Dienstag, 18.11.2014, kam es im Stadtgebiet von Neu-Ulm zu zwei Verkehrsunfällen bei denen insgesamt drei Fußgänger verletzt und in Kliniken eingeliefert werden mussten.

Um kurz vor 6.00 Uhr übersah eine 25-jährige Pkw-Fahrerin in der Carl-Zeiss-Straße einen über den Fußgängerüberweg gehenden 32-jährigen Fußgänger. Als der Fußgänger bereits fast am Ende des Überweges war, wurde er von der Pkw-Fahrerin erfasst und zu Boden geschleudert. Dadurch erlitt der 32-jährige Fußgänger eine Beinverletzung.

Am Abend, um kurz vor 20.00 Uhr, wollten zwei Joggerinnen bei Grünlicht die Schützenstraße überqueren. Eine 75-jähriger Pkw-Fahrerin übersah jedoch beim Linksabbiegevorgang von der Schießhausallee in die Schützenstraße, an der auch für sie grünen Ampelanlage, die beiden Fußgänger und erfasste diese. Die beiden 17- und 32 jährigen Joggerinnen erlitten dadurch Prellungen und eine Kopfverletzung und wurden mit dem Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert.

Anzeige