Neu-Ulm – Auto übersieht Motorrad – Kradfahrer schwerst verletzt

Rettungswagen

Symbolfoto

Mittwoch Abend, um 19.10 Uhr, übersah ein Pkw-Fahrer beim Linksabbiegen von der Reuttier Straße in die Kasernstraße einen entgegenkommenden Motorradfahrer. Der vorfahrtsberechtigte 22-jährige Motorradfahrer touchierte den querenden Pkw und wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Der Motorradfahrer zog sich dadurch schwere Verletzungen zu, die jedoch nicht lebensbedrohlich waren und musste durch den Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Ein in dem Pkw mitfahrendes fünfjähriges Kind wurde leicht verletzt und in eine Klinik verbracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 23.000 Euro.

Anzeige