Neu-Ulm – Arbeiter ohne Helm am Kopf schwer verletzt

Lkrs. Neu-Ulm/Gerlenhofen | 12.04.2012 | 12-0815

notarzt-balkenDonnerstag Nachmittag, 12.04.2012, verletzte sich ein Arbeiter auf einer Baustelle in Gerlenhofen, Neu-Ulm, erheblich am Kopf. Während Arbeiten auf dem Dach hatte sich ein Dachziegel gelöst und blieb in der Dachrinne hängen. Als später ein weiterer Arbeiter eine angelehnte Leiter umsetzen wollte, berührte dieser mit dem Leiterholm den Dachziegel und der fiel aus über fünf Meter Höhe auf den darunter stehenden 52-jährigen Arbeiter. Aufgrund der Verletzungen musste der 52-Jährige in eine Klinik eingeliefert werden – Lebensgefahr bestand nicht. Der verletzte Arbeiter hatte vorschriftswidrig keinen Schutzhelm getragen. Gegen den 34-jährigen Arbeiter, der die Leiter versetzt hatte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Anzeige