Neu-Ulm – Arbeiter erleidet nach Verpuffung schwere Verbrennungen

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 10.09.2013 + 13-1614

Notarzt dunkelDienstag Morgen, 11.09.2013, um kurz nach 06.00 Uhr, erlitt ein 47-jähriger Monteur bei einem Arbeitsunfall in einem Betrieb in der Carl-Zeiss-Straße in Neu-Ulm schwere Verbrennungen.

Der 47-Jährige, aus dem Landkreis Neu-Ulm, wollte an einem Fahrzeug eine Wasserpumpe einbauen und erwärmte dafür eine Schlauchleitung. Dabei kam es zu einer Verpuffung, da offenbar brennbare Flüssigkeit austrat. Ein Fremdverschulden wird nach den bisherigen Ermittlungen ausgeschlossen.


Der Arbeiter musste mit schweren Verbrennungen im Mundbereich und am Bein in eine Klinik nach Ulm eingeliefert werden. Eine Lebensgefahr bestand nicht.

 

Anzeige