Neu-Ulm – 76-jähriger Radfahrer bei Unfall lebensbedrohlich verletzt

Foto: Zwiebler

Foto: Zwiebler

UPDATE 15.01.2016, 8.30 Uhr

Der Fahrradfahrer, der mit einem Autofahrer zusammenstieß, ist zwischenzeitlich seinen schweren Verletzungen erlegen.


 

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich am Donnerstagnachmittag, 14.01.2016, ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in Neu-Ulm zu. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der 76-jährige Neu-Ulmer beabsichtigte gegen 14.35 Uhr der Memminger Straße in Richtung Süden zu folgen. Hierzu befuhr er östlichen Radweg. Am Allgäuer Ring musste er die östliche Ringstraße queren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 79-jährigen Autofahrer, der vom Allgäuer Ring ausfuhr und in die östliche Ringstraße abbog; dabei erfasste er den von links kommenden Radfahrer. Wieso es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam, ist derzeit noch unklar.
Bei diesem Zusammenstoß zog sich der Fahrradfahrer lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Nach derzeitigem Kenntnisstand trug er keinen Fahrradhelm. Durch den Rettungsdienst musste er ins Krankenhaus gebracht werden. Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme durch die Neu-Ulmer Polizei, war die Unfallörtlichkeit bis gegen 16.30 Uhr gesperrt. Zur technischen Hilfeleistung war auch die Feuerwehr Neu-Ulm im Einsatz.