Neu-Ulm – 57-jähriger Vermisster wird gesucht – er braucht dringend ärztliche Hilfe

2016-07-12_neu-ulm_jenni_2Die Neu-Ulmer Polizei ist auf der Suche nach einem Mann aus der Schweiz, dessen Fahrzeug am Dienstag, 12.07.2016, auf einem Parkplatz aufgefallen war; er benötigt dringend ärztliche Hilfe.

Kurz vor 14 Uhr fiel uf dem Parkplatz eines Freibades in der Wiblinger Straße in Neu-Ulm ein Ford Focus mit Schweizer Zulassung auf, bei dem die Seitenscheiben teilweise geöffnet waren. Wann der Pkw dort abgestellt wurde, ist derzeit unklar. Die überprüfende Neu-Ulmer Streifenbesatzung stellte vor Ort Anhaltspunkte fest, die auf eine dringend nötige ärztliche Hilfe schließen lassen.

Aus diesem Grund läuft derzeit eine umfangreichen Fahndung nach dem vermissten Mann. Neben einer Vielzahl von Polizeistreifen sind auch ein Polizeihubschrauber und ein Personensuchhund der Polizei im Einsatz. Derzeit werden relevante Bereiche abgesucht; auch die Absuche der Donau wird derzeit geprüft.
Zur Unterstützung der Suche fragt die Polizei:

2016-07-12_neu-ulm_jenni_1„Wer hat den 57-jährigen Vermissten gesehen?“

Der Mann aus dem Kanton Bern wird von Bekannten wie folgt beschrieben: etwa 175 bis 180 cm groß; schlanke Statur; dunkelbraune Haare, die mittig etwas voller sind. Über die aktuelle Bekleidung ist derzeit nichts bekannt.

Anmerkung zum unten linksseitig veröffentlichten Bild:
Bei den beiden Punkten im Bereich Stirn bzw. Haaransatz handelt es sich um Wassertropfen.

Hinweise bitte unter der Rufnummer (0731) 8013-0 an die Neu-Ulmer Inspektion, oder im Eilfall an die Notrufnummer 110.