Neu-Ulm – 55-Jährige hält Polizei auf Trapp

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm | 12.03.2012 | 12-0571

polizisten-38Eine alkoholisierte 55-jährige Frau beschäftigte die Beamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm Montag Abend, 12.03.2012, intensiv. Die Frau hatte gegen ca. 21.00 Uhr die Polizei verständigt, weil sie angeblich von einer Nachbarin in einem Mehrfamilienhaus gegen die Wohnungstüre gestoßen wurde und dabei eine Glasscheibe zu Bruch ging. Die Beamten stellten allerdings fest, dass es sich um einen Altschaden handelte und die Aggression vermutlich von der Mitteilerin ausging. In diesem Zusammenhang wurde bei der Frau ein Schreckschussrevolver aufgefunden und zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Dabei beleidigte die 55-Jährige einen Polizeibeamten auf unflätige Art. Um kurz nach Mitternacht musste erneut eine Streife anfahren. Mitbewohner hatten sich beschwert, dass die 55-Jährige mit einem Hammer immer wieder gegen ihren Türrahmen schlägt und die Nachtruhe stört. Die zwischenzeitlich noch deutlicher alkoholisierte Frau wurde nochmals von den Beamten belehrt. Nachdem die Streife wieder abgerückt war, hämmerte die Frau weiter und störte die Nachtruhe ihrer Mitbewohner. Aufgrund ihrer Unbelehrbarkeit wurde die Frau in Gewahrsam genommen. Dabei versuchte sie noch erfolglos einer Polizeibeamtin ins Gesicht zu schlagen.

Anzeige