Neu-Ulm – 35-Jähriger mit lebensbedrohlichen Kopfverletzungen aufgefunden

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 26.03.2014 + 14-0435

Notarzt dunkelDer Fall eines zunächst unbekannter Mannes, der mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden worden ist, beschäftigt seit Mittwoch Nachmittag, 26.03.2014, die Kriminalpolizei.

Gegen 4.30 Uhr wurde von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller mitgeteilt, dass eine Person mit Kopfverletzungen in der Friedenstrasse in Neu-Ulm aufgefunden worden ist und sich bereits im Krankenhaus befindet. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der Mann eine so schwerwiegende Kopfverletzung erlitten hat, dass von Lebensgefahr auszugehen ist.
Noch in der Nacht wurden vom Kriminaldauerdienst Memmingen (KDD) die Ermittlungen zur Identität des bisher unbekannten Mannes und zu den Geschehnissen aufgenommen. Zwischenzeitlich werden die Ermittlungen von der Kripo Neu-Ulm fortgesetzt.

Aufgrund der Ermittlungen steht fest, dass es sich bei dem Mann um einen 35-Jährigen aus Neu-Ulm handelt, der stark alkoholisiert kurz nach 2.00 Uhr eine Gaststätte verlassen hatte. Im weiteren Verlauf zog sich dieser durch ein noch unklares Unfallgeschehen die Kopfverletzung zu. Beim Weg zu seinem Anwesen brach er schließlich zusammen und blieb bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes liegen. Derzeit liegen keine Hinweise auf eine Beteiligung weiterer Personen bei dem Unfallgeschehen vor.
Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefon 0731/8013-0 bei der Kripo Neu-Ulm zu melden.


Anzeige