Neu-Ulm – 20-Jähriger umarmt gegen ihren Willen, ein 12-jähriges Mädchen

Symbolbild

Symbolbild

Am Mittwochabend, 27.12.2017, gegen 19.15 Uhr, kam es in der Glacis-Galerie in Neu-Ulm zu einer Streitigkeit zwischen einer 12-Jährigen und einem 20-Jährigen, da der Mann das Mädchen gegen deren Willen umarmt haben soll. Das Mädchen wandte sich an einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und schilderte diesem den Vorfall. Als der 20-Jährige dies bemerkte ging er Richtung Ausgang und wollte augenscheinlich das Einkaufszentrum verlassen. Der 42-jährige Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes folgte dem Flüchtenden, konnte ihn im Ausgangsbereich stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Hierbei kam es zu einer Rangelei zwischen den Beiden in die auch noch zwei hinzugekommene Freunde des 20-Jährigen eingriffen. Durch die kurze Zeit später eintreffenden Polizeistreifen konnte die Lage vor Ort beruhigt und die Personen voneinander getrennt werden. Bei ihrer ersten Befragung beschuldigten sich die Beteiligten gegenseitig verschiedener Delikte, unter anderem der Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung. Die polizeilichen Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern noch an.