Neu-Ulm – 14-Jähriger stellt sich seiner Verantwortung – Spritztour mit Folgen

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 21.11.2012 + 12-2749

Mittwoch Nachmittag, 21.11.2012, dachte sich ein 14-Jähriger im Neu-Ulmer Stadtteil Offenhausen, dass er ausprobieren könnte, selbst einen Pkw zu steuern.

polizeiauto-40Kurzentschlossen nahm der Junge unbemerkt von der Mutter deren Fahrzeugschlüssel und begann mit Mutters Auto eine Spritztour. Nachdem der jugendliche Fahranfänger zunächst die heimatliche Straße entlanggefahren war, wollte er nach rund 500 m umkehren. Mangels Kenntnisse über das Wenden in drei Zügen mit einem Auto, begann der 14-Jährige die Rückfahrt zur Wohnung im Rückwärtsgang. Das Rückwärtsfahren ging ein paar Meter gut, doch dann streifte der Bub zunächst einen geparkten Pkw. Nach dem Streifzusammenstoß ging die Rückwärtsfahrt weiter, die jedoch mit einem Aufprall auf einem Altglascontainer endgültig endete. Nicht ganz unerschrocken über das Ausmaß seiner Fahrversuche ging der 14-Jährige schließlich die letzten Meter zu Fuß zu seiner Mutter und beichtete die Spritztour.

Zusammen mit seiner Mutter begab sich im Anschluss der reuige Fahrkünstler zur Polizei nach Neu-Ulm und zeigte den Sachverhalt an. Die Tour des 14-Jährigen verursachte an den zwei Pkw und dem Container einen Sachschaden von insgesamt 6.000 Euro.



Anzeige