Nesselwang – Schwerer Unfall mit All-Terrain-Vehicles (ATV) – Vier Personen verletzt, darunter ein Säugling

Bergwacht BlaulichtAm Samstagnachmittag, 25.03.2017, kam es auf einer Bergstraße bei Nesselwang im Lkrs. Ostallgäu zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Der 29-jährige Fahrer eines All-Terrain-Vehicles (ATV) mit Gummikettenantrieb kam bei starkem Gefälle von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei wurde er leicht verletzt unter dem stark beschädigten Gefährt eingeklemmt.
Die drei Mitfahrer – unter denen sich ein mehrere Wochen alter Säugling befand – wurden dabei von dem für zwei Personen zugelassenen Fahrzeug geschleudert und ebenfalls leicht verletzt. Keiner der Beteiligten trug einen vorgeschriebenen Helm.

Durch die Polizeistreife der Polizeistation Pfronten sowie die Bergwacht Nesselwang konnten die vier Verletzten zur Talstation zum alarmierten Rettungshubschrauber gebracht werden. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet, da er zum Unfallzeitpunkt mit über zwei Promille, nicht unerheblich, alkoholisiert war und zudem nicht über eine Fahrerlaubnis verfügte.