Nesselwang – Kurierfahrer unter Drogeneinfluss

Lkrs. Ostallgäu/Nesselwang + 23.07.2012 + 12-1814

drogentest-61In den frühen Morgenstunden des Montag, 23.07.2012, wurde ein Kleintransporter kontrolliert , der auffallend langsam durch Nesselwang fuhr. Bei der anschließenden näheren Überprüfung konnte im Geldbeutel des 47-jährigen Fahrers ein Briefchen mit Amphetamin aufgefunden werden, das nach Auskunft des Mannes wohl noch von der letzten Party übriggeblieben sei. Bei einem im weiteren Verlauf durchgeführten Urintest wollte er die Beamten täuschen und füllte Fremdurin aus einer Ampulle in den Becher, um einen Drogeneinfluss bei der vorhergehenden Fahrt zu verschleiern. Als dies missglückte fingierte er einen Fluchtversuch und nutzte diesen, um ein weiteres Briefchen wegzuwerfen. Das Briefchen wurde jedoch von einem angeforderten Rauschgifthund gefunden. Es enthielt weiteres Amphetamin und Haschisch.


Bei der Durchsuchung des Klein-Lkw wurden Anzeichen vorgefunden, die darauf hinweisen, dass in dem Fahrzeug Drogen transportiert werden. Der Sprinter wurde zur näheren Untersuchung sichergestellt. In einer Tasche des Verdächtigen wurden zudem Medikamente, die als Drogenersatzstoff dienen und zwei Ampullen mit unbekanntem Inhalt nebst einer Spritze aufgefunden. Aufgrund der Gesamtumstände wurde eine Wohnungsdurchsuchung veranlasst. Dort konnten knapp 50 Gramm Haschisch sichergestellt werden.

Anzeige