Nersingen – Vandalismus in Holzverarbeitungsbetrieb – Jugendliche vorläufig festgenommen – Polizei konnte weitere Tat klären

Foto: Polizei

Foto: Polizei

In der Halle eines Holzverarbeitungsbetriebs in Nersingen, Lkrs. Neu-Ulm, konnten am Sonntagnachmittag, 22.10.2017, insgesamt fünf Jugendlichen angetroffen werden. Diese hielten sich dort unberechtigter Weise auf, hatten mehrere Einrichtungsgegenstände mutwillig zerstört und Feuerlöscher versprüht. Bei den fünf Tätern handelt sich um vier Jungs und ein Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren die alle aus dem Raum Nersingen und Biebertal stammen. Bei dem Vorfall entstand, nach ersten Schätzungen, ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Die Jugendlichen räumten in ihren Vernehmungen ein, auch für weitere Straftaten in der gleichen Lagerhalle am 29.09.2017 verantwortlich zu sein. Damals entstand durch gesprühte Graffitis, zersägtes Holz und versprühte Feuerlöcher ein Schaden von etwa 7.500 Euro. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm dauern noch an.