Nersingen – Tödlicher Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Lkrs. Neu-Ulm/Nersingen B10 | 26.10.2011 | 11-1264

DSC 0819Zu dem tödlichen Verkehrsunfall der sich am 26.10.2011, gegen 16:30 Uhr, auf der B10 bei Nersingen ereignet hat, werden Zeugen gesucht. Zu diesem Zeitpunkt war ein 26-jähriger Mann aus dem Landkreis Neu-Ulm mit seinem Nissan Sportwagen auf der B10 von Neu-Ulm in Richtung Nersingen unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Nersingen prallte der Pkw frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw, der von einem 39-jährigen Mann aus dem Landkreis Neu-Ulm gesteuert wurde. Aufgrund unterschiedlicher Angaben kann derzeit bei dem Pkw Fahrer weder ein Überholversuch noch ein Fahrfehler als Grund für den Zusammenstoß ausgeschlossen werden. Durch den massiven Anprall wurde der Pkw zurückgeschleudert und um 180 Grad gedreht. Der 26-Jährige erlitt hierbei Verletzungen die augenblicklich zum Tod führten.  Aufgrund des Unfalls musste die B10 vollständig gesperrt werden. Der tödlich Verunglückte, der in dem massiv deformierten Fahrzeug eingeklemmt war, musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Der Lkw Fahrer erlitt einen Schock. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde ein Gutacher hinzugezogen und der Pkw sichergestellt. Aufgrund der Unfallaufnahme war die B 10 bis 22:05 Uhr gesperrt, es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro.
Für die Ermittlungen zum Unfallhergang werden dringend Zeugen gesucht. Insbesondere Fahrzeugführer, die vor oder nach dem silbernen Nissan Sportwagen bzw. dem Lkw fuhren, werden gebeten, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefon 0731/8013-0 entgegen. 

Anzeige