Nersingen – Schlüsseldienst verlangt statt der vereinbarten 240 Euro letztendlich 790 Euro – Anzeige wegen Wucher

SchluesseldienstÜber eine Schlüsseldienstzentrale rief am Mittwoch, 14.03.2018, ein 20-jähriger Nersinger, der sich versehentlich ausgesperrt hatte, einen Schlüsselnotdienst zur Türöffnung. Nachdem der Schlüsselnotdienst vor Ort eingetroffen war und die Tür in Augenschein genommen hatte, wurde ein Arbeitslohn von 240 Euro vereinbart. Nach der Türöffnung wurde dem 20-Jährigen plötzlich eine Rechnung über knapp 790 Euro ausgehändigt. Nach einem kurzen verbalen Disput wurde die Rechnung letztlich bezahlt.

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat Ermittlungen wegen Wucher eingeleitet.