Nersingen – Mann belästigt Siebenjährige – Polizei sucht Zeugen

Lkrs. Neu-Ulm/Nersingen | 10.05.2012 | 12-1020

Polizei-Kombi BayernVon einem älteren Mann massiv sexuell belästigt wurde Donnerstag Mittag, 10.05.2012, ein sieben Jahre altes Mädchen. Die Schülerin war auf dem Nachhauseweg, als sie am Bahnübergang bei den Sportplätzen in Nersingen angesprochen wurde. Der Tatverdächtige bot ihr an, ein Versteck zu zeigen. An einem Gebüsch in der Nähe nötigte er, selbst teilweise entkleidet, das Kind, ihn zu berühren. Mit entschiedener Gegenwehr verhinderte das Opfer, auch von ihm angefasst zu werden. Dem Mädchen gelang schließlich körperlich unverletzt die Flucht. Trotz Einsatz mehrerer Streifen und auch von Diensthundeführern konnte der Mann bisher nicht gefunden werden. Beamte der Kriminalpolizei haben mit der Spurensuche begonnen.  


Der Tatverdächtige wird vom Opfer wie folgt beschrieben:
Ein ca. 65 Jahre alter Mann mit weißen Haaren,  ohne Bart und mit leichtem Bauch. Er soll eine Jeans und ein weißes Hemd mit Streifen getragen haben. Dazu eine dunkle oder schwarze Jacke.

Die Kriminalpolizei Neu-Ulm führt die Ermittlungen und setzt auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kennt einen Mann mit dieser Beschreibung? Wer hat einen solchen heute Mittag oder auch schon in der Zeit davor in Nersingen gesehen? Das Mädchen ist kurz vor 13:00 Uhr nach Hause gekommen und hat den Vorfall sofort seiner Mutter erzählt. Auch akustisch könnte kurz davor jemand Wahrnehmungen gemacht haben. Während der Tat hat das Kind mehrmals laut „Nein“ gerufen. Während das Mädchen am Bahnübergang angesprochen worden ist, hat dort ein Pkw-Fahrer gewartet. Auch er wird als möglicher Zeuge gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.  
Alle Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Neu-Ulm unter Telefon 0731/80130.  

Anzeige