Nersingen – Baumfällaktion missglückt – Stromausfall in Leibi

images-7Zwei Männer, 20 und 51 Jahre alt, wollten am Freitag Nachmittag, 22.08.2014, auf einem Privatgrundstück im Brünnele in Nersingen, Lkrs. Neu-Ulm,  eine ca. acht Meter hohe Pappel fällen.

Aufgrund unglücklicher Umstände stürzte der Baum jedoch nicht in die geplante Wurfrichtung, sondern auf eine vorbeilaufende Stromleitung und beschädigte diese. Durch den Funkenschlag, der auf dem Boden liegenden Leitung, entzündete sich das auf dem Feld befindliche Heu. Der 20-jährige Helfer konnte das brennende Heu glücklicherweise, mittels eines Baggers, löschen bevor es zu einem großflächigem Brand kam. Hierbei zog er sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu und musste zur Untersuchung in die Donauklinik Neu-Ulm verbracht werden.

Aufgrund der beschädigten Stromleitung waren geschätzte 100 Haushalte im Ortsteil Leibi für etwa zwei Stunden ohne Strom. Gegen den 51-jährigen Mann läuft ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verdacht einer Fahrlässigen Brandstiftung.

Anzeige