Nersingen – 31-Jähriger in Untersuchungshaft – mit Messer auf 22-jährigen Kontrahenten losgegangen

Festnahme150Zu einer Auseinandersetzung mittels einem Messer wurde die Neu-Ulmer Polizei am Samstag, 02.01.2016, kurz vor Mitternacht gerufen, weshalb mehrere Streifenbesatzungen die Unterkunft anfuhren. Zuvor waren zwei Bewohner einer Asylbewerberunterkunft in der Bibertalstraße aus noch ungeklärten Gründen in Streit geraten.

Einer der beiden, die gemeinsam ein Zimmer bewohnen, griff im Verlauf des Streits zu einem Brotmesser und stach mehrmals in Richtung des 22-jährigen Kontrahenten. Dieser versuchte die Stiche abzuwehren und erlitt dadurch leichte Verletzungen an den Handinnenseiten. Daneben kam es glücklicherweise nur zu einer leichten Verletzung im Bauchbereich, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden musste.
Die bisherigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Memmingen und Kripo Neu-Ulm erhärteten den Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts. Der 31-jährige Täter wurde am Montag, 04.01.2016, dem Haftrichter beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn.