Nellingen – Elfjährige wurde mit zahlreichen Messerstichen durch die Mutter getötet

spurensicherung60Nach dem Tod eines elfjährigen Mädchens am Sonntag, 19.10.2014, bei Nellingen liegt jetzt das Ergebnis der Obduktion vor. Wie die Staatsanwaltschaft Ulm und das Polizeipräsidium Ulm mitteilen, wurde das Kind mit einem Messer getötet. Von den zahlreichen Messerstichen in den Oberkörper des Mädchens waren mehrere tödlich, so die Ermittlungsbehörden in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Wie berichtet, war das Mädchen Sonntagabend tot im Auto der Mutter gefunden worden, der zweijährige Bruder überlebte schwer verletzt. Gegen die 36-Jährige erging wegen des dringenden Verdachts des Mordes und des versuchten Mordes am Montag, 20.10.2014, ein Unterbringungsbefehl. Sie befindet sich jetzt in einem psychiatrischen Krankenhaus. Der Vater der Kinder, der zurzeit in der Schweiz wegen eines anderen Delikts in Haft sitzt, wurde mittlerweile von den dortigen Behörden über den tragischen Vorfall unterrichtet. Die Spurensicherung am Fundort, bei welchem es sich nach dem derzeitigen Ermittlungsstand auch um den Tatort handeln dürfte, und im Auto ist mittlerweile abgeschlossen. Neben der Auswertung der Spuren sind weitere umfangreiche Ermittlungen und Vernehmungen erforderlich, um die Hintergründe der Tat aufzuklären. Die 36-jährige Mutter hat die Tat eingeräumt.

 

Hauptbericht 20.10.2014

Unterbringung der Mutter 20.10.2014

Anzeige