Nebelhorn – Vermisster 77-Jähriger verletzt aufgefunden

Lkrs. Oberallgäu/Oberstdorf | 06.09.2011 | 11-923

Rettungshubschrauber-BergungÜber das Nebelhorn (2.224 m) wollte sich gestern, Dienstag 06.09.11, ein 77-jähriger Bergsteiger zum sogenannten Gaißalpsee auf den Weg machen. Am Abend kam der als „erfahren“ beschriebene Wanderer nicht in sein Hotel zurück, weshalb der Hotelbetreiber bei der Polizei eine Vermisstenmeldung abgegeben hat.

Eine durch die Integriete Leitstelle Allgäu (ILS) eingeleitete Suchaktion mit Bergwacht und Polizei verlief gestern ergebnislos, obwohl der Polizeihubschrauber „Edelweiß 7“ mit (Wärmebildkamera ausgestattet) in die Suchaktion eingebunden wurde. Um 1.00 Uhr in der Früh haben dann die Einsatzkräfte die Suche abgebrochen, indessen wurde die Ehefrau der gesuchten Person vom Kriseninterventionsteam (KIT) seelisch betreut.

 

Am Mittwochnachmittag, 07.09.2011, ging in der ILS Allgäu dann ein Notruf ein. Ein Bergwanderer berichtete im Bereich der Nebelhornbahn-Mittelstation eine verletzte Person aufgefunden zu haben. Daraufhin wurde erneut die zuständige Bergwachtbereitschaft alarmiert, zuzüglich kam der Rettungshubschrauber „Christoph 17“, stationiert in Kempten, zum Einsatz.

Es stellte sich schnell heraus, dass es sich um den seit gestern vermissten 77-Jährigen handelt, der mit mehreren Knochenbrüchen mittels Bergetaueinrichtung vom Rettungshubschrauber aus dem Gelände gerettet werden musste. Anschließend wurde der Patient in die Notaufnahme geflogen.

Anzeige