Nato zweifelt an russischen Truppenabzug von ukrainischer Grenze

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die Nato hat Zweifel am Abzug der russischen Truppen von der ukrainischen Grenze geäußert. Es gebe bisher keine Anzeichen dafür, so Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen am Montag in Brüssel. Auch aus dem Pentagon hieß es, es seien keine Truppenbewegungen erkennbar.

Dem Kreml zufolge hatte Russlands Präsident Wladimir Putin das Ende der russischen Militärmanöver in Brjansk, Rostow am Don und Belgorodan angeordnet. Die Einheiten sollten demnach in ihre Heimatstandorte zurückkehren. Putin hatte bereits am 7. Mai erklärt, dass ein Teil der an der Grenze zur Ukraine stationierten Truppen zurückgezogen worden sei. Die Nato hatte daraufhin mitgeteilt, sie könne keine Reduzierung der Truppenstärke feststellen.

Anzeige