NATO will auch mit Waffengewalt auf Cyber-Angriffe reagieren

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg schließt nicht aus, dass das transatlantische Verteidigungsbündnis künftig mit dem Einsatz konventioneller Waffen auf Cyber-Angriffe reagiert. In einem Interview mit „Bild“ (Donnerstag) sagte Stoltenberg: „Auch ein schwerwiegender Cyber-Angriff kann als Bündnisfall eingestuft werden. Dann muss und dann wird die NATO reagieren. Wie, das hängt von der Schwere des Angriffs ab.“

Cyber-Angriffe gehörten zum Alltag einer immer komplexer werdenden Bedrohungslage, sagte Stoltenberg. Darauf müsse sich die NATO einstellen und „den Cyberspace künftig genauso entschlossen verteidigen wie See, Land und Luft“.

Bundeswehr-Panzer
Foto: Bundeswehr-Panzer „Marder“, über dts Nachrichtenagentur