Nato hält Manöver im Schwarzen Meer ab

USS Kidd, über dts Nachrichtenagentur
Foto: USS Kidd, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Vier Schiffe der Nato haben am Samstag das Schwarze Meer erreicht und dort mit Manövern begonnen. Die Schiffe seien auf einer länger geplanten Mission, hieß es seitens der Nato. Mission des Verbandes sei, Solidarität und Einsatzbereitschaft der Allianz in der Region zu verbessern.

Der Verband unter Kommando der italienischen Fregatte Aviere soll den bulgarischen Hafen Burgos anlaufen. Dort werde man sich der Übung „Brise 2014“ anschließen, an der Schiffe aus den USA, Großbritannien, Griechenland, der Türkei und Rumänien teilnehmen. Zeitgleich will auch die russische Marine Manöver abhalten. Etwa 20 Schiffe der Schwarzmeerflotte sowie zahlreiche Flugzeuge sollen die Einsatzbereitschaft der russische Marine testen. Zudem seien Tests mit Marschflugkörpern geplant.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige