Nato: Anzeichen für russische Truppenverstärkung an ukrainischer Grenze

Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Die Nato sieht erneut Anzeichen für eine Verstärkung der russischen Truppen an der Grenze zur Ukraine. Man schätze, dass sich etwa 10.000 bis 12.000 russische Soldaten in der Gegend aufhielten, so ein Vertreter der Organisation am Montag. In den vergangenen Wochen seien erneut Einheiten in die Grenzregion verlegt worden.

Im vergangenen Monat hatte Russland einen Großteil seiner an der russisch-ukrainischen Grenze stationierten Truppen abgezogen. Die erneute Truppenverstärkung wirke einer Deeskalation der Lage in der Ostukraine entgegen, so der Nato-Vertreter. Unterdessen meldeten die Separatisten den Abschuss eines ukrainischen Militärflugzeuges in der Region Luhansk. Dem Verteidigungsministerium in Kiew zufolge wurde es von einer Rakete getroffen, die offenbar von russischem Gebiet abgeschossen wurde. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko kündigte eine massive Aufrüstung des ukrainischen Militärs an.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige