Namibia fordert Wappensäule aus Berliner Museum

Windhoek (dts Nachrichtenagentur) – Die Regierung der Republik Namibia hat von der Bundesregierung die Rückgabe einer steinernen Wappensäule gefordert, die 1486 am Kreuzkap von portugiesischen Entdeckern aufgestellt worden war. Das berichtet der „Spiegel“. Die Kreuzkapsäule, die in der Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums in Berlin gezeigt wird, hatte die Kaiserliche Marine 1893 nach Deutschland gebracht.

Ihr Standort gehörte zur damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika. Die Bundesregierung lässt die namibische Rückgabeforderung prüfen. Der Direktor des Deutschen Historischen Museums, Raphael Gross, hat für Anfang Juni zu einem internationalen Symposium „Koloniale Objekte und historische Gerechtigkeit“ nach Berlin eingeladen.

Namibia, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Namibia, über dts Nachrichtenagentur