Nahost-Konflikt: Verhandlungen in Kairo beginnen

Kairo – In der ägyptischen Hauptstadt Kairo sollen am Mittwoch indirekte Verhandlungen zwischen den Konfliktparteien im Nahen Osten beginnen. Auch Vertreter der USA wollen nach Angaben des US-Außenministeriums an den Gesprächen über eine dauerhafte Waffenruhe teilnehmen. Medienberichten zufolge haben ägyptische Delegierte eine Verlängerung der am Dienstagmorgen in Kraft getretenen, für 72 Stunden geplanten Feuerpause um zwei weitere Tage vorgeschlagen.

Die Konfliktparteien äußerten sich dazu bisher nicht. Unterdessen scheint die mittlerweile seit mehr als 24 geltende Waffenruhe zu halten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige