Nahost-Experte Scholl-Latour: Lage im Nahen Osten ist hoffnungslos

Peter Scholl-Latour, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Peter Scholl-Latour, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Nach dem Chaos um die Feuerpause zwischen der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas und dem israelischem Militär bezeichnet der Nahost-Experte Peter Scholl-Latour die Lage als hoffnungslos: „Es ist eine absolute Kraftprobe. Keiner will hier das Gesicht verlieren“, sagte er der „Bild-Zeitung“ (Montag). Keine der beiden Seiten werde seiner Meinung nach aufgeben.

„Israel will noch weitere Tunnel zerstören und Hamas sind die Menschenleben im Gazastreifen komplett egal“, so Scholl-Latour. Nachdem Hamas zunächst die zwölfstündige Feuerpause mehrfach gebrochen und eine Verlängerung abgelehnt hatte, schließt Scholl-Latour auch Abspracheprobleme nicht aus. Der Nahost-Experte gegenüber „Bild“: „Hamas ist keine Armee. Man weiß gar nicht, wie die politische Führung die bewaffneten Gruppen überhaupt koordiniert.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige