Nach Streik: Bahn-Verkehr läuft wieder normal

ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Nach dem Streik der Gewerkschaft der Deutschen Lokomotivführer (GDL) bei der Deutschen Bahn (DB) läuft der Zugverkehr nach Angaben der DB wieder im normalen Betrieb. Im Fernverkehr werde ebenso wie im Regional- und S-Bahn-Verkehr bundesweit der volle Fahrplan angeboten, teilte die DB am Montag mit. Im Güterverkehr arbeite die europäische Leitstelle in Frankfurt am Main daran, die durch den Streik rückgestauten Züge im In- und Ausland Schritt für Schritt wieder in den Verkehr einzuplanen.

Auch hier sei es Ziel, so schnell wie möglich wieder in den Normalzustand zurückzukehren, so die Bahn. Gleichwohl werden die „verkehrlichen Auswirkungen des Streks“ im Güterverkehr noch „einige Tage zu spüren sein“. Die Lokführer der GDL hatten ihren Streik vorzeitig am Samstagabend um 18:00 Uhr beendet. Eigentlich sollte der Ausstand bis Montagmorgen 04:00 Uhr andauern. GDL-Chef Claus Weselsky forderte unterdessen neue Verhandlungen mit der Bahn. Er stellte eine Lösung des Tarifkonflikts vor Weihnachten in Aussicht. „Sicherlich ist eine Einigung möglich, wenn wir endlich über die Inhalte verhandeln können“, sagte Weselsky im ZDF-„Morgenmagazin“. Einen Termin für neue Verhandlungen gibt es bisher allerdings nicht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige