Nach Platzsturm: Paderborn testet gegen Haifa unter Sicherheitsvorkehrungen

Fußball, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Paderborn – Nach dem Abbruch eines Testspiels des israelischen Fußballklubs Maccabi Haifa gegen den OSC Lille im österreichischen Bischofshofen wird das für Samstag angesetzte Testspiel der Israelis gegen den Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. „Wir werden das Spiel gegen Haifa nur mit Sicherheitsvorkehrungen durchführen“, sagte der Pressesprecher des SC, Matthias Hack, der „Neuen Westfälischen“ (Freitagausgabe). „Alle Fans des SC Paderborn, die zum Spiel kommen möchten, werden deshalb gebeten, ihren Personalausweis mitzubringen.“

Der SC Paderborn habe inzwischen mit der Agentur, die das Testspiel vermittelt hat, Kontakt aufgenommen. „Wir wollen dieses Testspiel bestreiten, weil es einfach ein guter Gegner ist“, erklärte Hack. Anpfiff des Spiels ist um 18:00 Uhr im österreichischen Wörgl. Am Mittwochabend hatte das Testspiel zwischen Haifa und Lille wenige Minuten vor dem Abpfiff abgebrochen werden müssen, nachdem Zuschauer mit Fahnen Palästinas auf den Rasen stürmten und einzelne Haifa-Spieler tätlich angegriffen hatten. Im weiteren Verlauf sei die Mannschaft aus Israel mit Gegenständen beworfen worden, teilte Maccabi mit. Verletzte habe es nicht gegeben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige