Nach Brückeneinsturz von Genua: Merkel schickt Telegramm an Conte

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem katastrophalen Brückeneinsturz in Genua hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Kondolenztelegramm an den italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte geschickt. „Die erschreckenden Nachrichten über die zahlreichen Todesopfer, die der Einsturz der Morandi-Brücke in Genua gefordert hat, haben mich mit tiefer Trauer erfüllt. Im Namen der Bundesregierung und meiner Landsleute möchte ich Ihnen und dem italienischen Volk unser aufrichtiges Beileid aussprechen“, schrieb Merkel.

Und weiter: „Unser Mitgefühl gilt in dieser Stunde den Familien und Angehörigen der Opfer. Den Verletzten wünschen wir eine baldige Genesung. In stiller Trauer – Dr. Angela Merkel“ Nach letzten Angaben kamen mindestens 35 Menschen ums Leben, die Zahl könnte nach Angaben von Sicherheitskräften aber auch noch steigen.

Angela Merkel und Giuseppe Conte, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel und Giuseppe Conte, über dts Nachrichtenagentur