Nach Altmaier-Berufung: Özoguz will "ordentliche Integrationspolitik"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Berufung von Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) zum Gesamtkoordinator in der Flüchtlingskrise fordert die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), eine Stärkung der Integrationspolitik: „Jetzt geht um eine akute Krisenpolitik, mittel- und langfristig muss es aber eine ordentliche Integrationspolitik für diejenigen geben, die in unserem Land bleiben werden – auch hierfür müssen wir jetzt die Weichen stellen“, sagte die SPD-Politikerin im Gespräch mit der „Welt“. Özoguz erklärte, sie begrüße die Bündelung der Flüchtlingspolitik im Kanzleramt sehr, „weil wir längst eine Gesamtkoordinierung aller an der Bewältigung dieser Riesenaufgabe beteiligten Ressorts brauchen“. Das müsse Chefsache sein, so die Staatsministerin im Kanzleramt.

Aydan Özoğuz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Aydan Özoğuz, über dts Nachrichtenagentur