Nach Absturz vor russischer Schwarzmeerküste: Flugschreiber geborgen

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Absturz des russischen Militärflugzeuges am vergangenen Sonntag ist im Schwarzen Meer nahe der Absturzstelle der Flugschreiber gefunden worden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Tass. Die Black Box werde nun zur Auswertung nach Moskau gebracht.

Die Ursache für das Unglück ist immer noch unklar. Bei dem Absturz waren alle 92 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Die Maschine war nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums am frühen Sonntagmorgen in Sotschi gestartet und kurz darauf über dem Schwarzen Meer vom Radar verschwunden. An Bord waren neben Journalisten und Besatzungsmitgliedern viele Sänger und Tänzer des Alexandrow-Ensembles, die auf dem Weg zu einem Auftritt auf einer Militärbasis in Syrien waren. In Russland war daraufhin am Montag Staatstrauertag.